StV/KV-LOGO
11.07.2019

VBE: Entlastung für Grundschulen dringend nötig

Zukunftsplan Grundschule der Grünen NRW

Mit dem Zukunftsplan für die Grundschulen rücken die Grünen heute im Landtag eine Schulform in den Mittelpunkt, die einer dringenden Stärkung und einer ehrlichen Wertschätzung bedarf. Dazu erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW:„Der Zukunftsplan Grundschule kommt der Veröffentlichung des Masterplans Grundschule der Landesregierung zuvor. Die Landesregierung hatte im Koalitionsvertrag den Masterplan angekündigt, doch leider sind bislang nur Teilstücke bekannt. Die Erwartungshaltung in den Schulen ist hier sehr hoch. Die Lehrkräfte brauchen dringend Entlastung und mehr Zeit für die direkte Arbeit mit den Kindern. Der Zukunftsplan Grundschule bietet nötige Impulse für eine konstruktive Debatte über die Schulform. Bedauerlich ist, dass dieser Antrag nicht schon in der vorrangegangenen Legislaturperiode vorlag.“

Der Masterplan Grundschule der Landesregierung soll im Schuljahr 2019/20 greifen. Ein für den VBE entscheidender Baustein wird offenbar fehlen. Für den Haushalt 2020 scheint A13/EG13 für alle Lehrkräfte aller Schulformen nicht vorgesehen zu sein. „Das zeigt nicht nur die Geringschätzung für die Arbeit der Grundschulen, sondern auch für die Arbeit der Sek I. Abgesehen von der Ignoranz der hauseigenen Lehrkräftebedarfsprognose, wird die Zeit immer knapper, das eigene Versprechen einzulösen, diese Ungerechtigkeit in der laufenden Legislaturperiode zu beheben“, stellt Behlau fest.

 

Weiterführende Informationen:

Ein Gespräch über den angekündigten Masterplan Grundschule mit Anne Deimel, stellvertretende Landesvorsitzende des VBE NRW, aus unserem Monatsmagazin ‚Schule heute‘.

Tagesordnung der heutigen Landtagssitzung

Antrag „Zukunftsplan Grundschule“

 


Pressemitteilung 56-2019
Unsere aktuellen Pressemitteilungen:
06.12.2019
VBE: Das ist doch keine Überraschung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW fragt sich, ob auf die neue KMK-Prognose endlich ein Handeln ohne Notlösungen für die Schulen folgt.

03.12.2019
VBE: Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden

„Ein klarer Abstand zu den Spitzenreitern und weit entfernt von Chancengerechtigkeit – die Ergebnisse spiegeln die Bildungspolitik wider und sind nicht überraschend. Wir hoffen, dass PISA ein Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden ist. Helfen würde die Stärkung aller Schulformen. Der Fokus der Bildungspolitik liegt zu sehr auf den vermeintlich höchsten Schulabschluss“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW, anlässlich der heute vorgestellten PISA-Ergebnisse.

28.11.2019
VBE: Menschen für Kitarbeit begeistern

Anlässlich der für heute geplanten Landtagsdebatte über das Gesetz zur qualitativen Weiterentwicklung der frühen Bildung fordert der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW einen Fokus auf die Fachkräftegewinnung.

27.11.2019
VBE: Scheinstellen für die schwarze Null

Heute diskutiert der Landtag über den Haushalt 2020. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW vermisst entscheidende und zukunftsweisende Maßnahmen.

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: DSLK
Düsseldorf, 19. - 21.03.20

Schulen gehen in Führung

Grafik: ©style-photography - istockphoto.com
Dortmund, 11.03.20

Vortrag und 6 Workshops

Grafik: VBE NRW
Schule heute

Ausgabe 1119


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5554.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW